Webinar März

Unsere Jugendfeuerwehr vor Corona... 

Wir haben im vergangenen Jahr (vor Corona) die letzte Ausfahrt zum Horchmuseum und zum Technischen Hilfswerk Zwickau gemacht. Das war (wie auf den Bildern zu sehen) sehr schön und wir hoffen bald wieder an diese Tradition der regelmäßigen Ausfahrten anknüpfen zu können. 

001 b
002 b
003 b

...und heute online

Bis dahin erfolgen alle Ausbildungen online über Google-Meet. Wer Interesse an zum Beispiel Erste-Hilfe-Ausbildung hat, der kann sich sehr gern bei uns melden. Wie auf dem letzten Bild zu sehen, erfolgt alle 14 Tage (nicht in den Ferien) die Ausbildung unserer Jungkameraden. Für die Unterstützung bei der Ersthelfer-Ausbildung noch einmal vielen Dank dem Kamerad Christian Wengler. Ebenfalls Dank an die Kameraden Michel Hummel und Christian Irmschler für die vergangenen Ausbildungsdienste mit den verschiedensten Themen wie Atemschutz, Details zum Löschfahrzeug und vieles mehr...!

004 b

Obwohl wir durch die Corona-Krise getrennt wurden, wird weiter zusammen gehalten, weitergearbeitet und die Ausbildung weitergeführt. An dieser Stelle nochmal vielen Dank allen Unterstützern. Auch der Jugend gilt unser Dank, wir wissen es ist nicht leicht die Schule online zu meistern und zusätzlich danach wieder online am Computer die Feuerwehrausbildung zu absolvieren.  

Mit freundlichen und kameradschaftlichen Grüßen!

Kai Tetzner

Jugendfeuerwehr Hohndorf

Der Jugendfeuerwehrwart informiert

> > >   Der Jugendfeuerwehrwart informiert   < < <
als Jugendfeuerwehrwart habe ich eine Fürsorgepflicht für Euch.
Im Rahmen dieser werden ab sofort alle Jugendfeuerwehrveranstaltungen abgesagt.
Dies betrifft in Absprache mit dem Bürgermeister und dem Wehrleiter, reguläre Dienste und Ausfahrten bis auf Weiteres.
Es erfolgt ebenfalls keine unmittelbare Anmeldung bei Veranstaltungen im Landkreis,
da wir heute eine verbindliche Teilnahmezusicherung nicht ermöglichen können.
Wir bedauern diesen Schritt, aber er ist unumgänglich.
Mehr zum Thema erfahrt Ihr unter:
https://www.max-und-flocke-helferland.de/DE/Home/home_node.html
(oben im Menü findet Ihr alles; ein Zeitvertreib bei dem Ihr was lernen könnt)
Es handelt sich auch bei uns um eine kritische Infrastruktur.
Wer mehr zum Thema wissen will, kann beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe nachlesen:
Man erfährt hier auch was der Einzelne für sich und andere leisten kann.
Ihr seht, wie man eventuell auch eine solche kritische Infrastruktur entlasten sollte oder vielleicht sogar unterstützt.
Damit Rettungsdienst, Ärzte, Feuerwehr, Versorgungsdienste und alle weiteren Ihre Aufgaben weiter erfüllen können.
Eine solche Krise muss umso mehr dafür sorgen, dass ein Zusammenhalt, Miteinander und Füreinander
das Ziel für unsere Gesellschaft bleibt.
(PS: die Warn-App Nina ist wirklich sinnvoll) 
Mit freundlichen und kameradschaftlichen Grüßen!
Kai Tetzner
Jugendfeuerwehr Hohndorf